Neues Gymnasium Rüsselsheim Aktuelles http://neues-gymnasium-ruesselsheim.de/blog Kirby Vorlesewettbewerb am NG http://neues-gymnasium-ruesselsheim.de/blog/vorlesewettbewerb-am-ng blog/vorlesewettbewerb-am-ng Sat, 30 Nov 2019 00:00:00 +0000 Am 12.November ging der Vorlesewettbewerb in die zweite Runde. 12 Klassensieger der sechsten Jahrgangsstufe trafen sich von 11:30 Uhr bis 14 Uhr in der Bibliothek und traten an, um den Schulsieger zu ermitteln. Alle Teilnehmer lasen drei Minuten lang zwei Texte, einen von Ihnen gewählten Text und einen fremden Textauszug aus dem Buch „Riko Oskar und die Tieferschatten“ von Andreas Steinhöfel, vor.
Die Jury, bestehend aus den Deutschlehrerinnen Frau Hübner-Faust, Frau Marson, Frau Eike und Frau Junker als Vertreterin unserer schulinternen Bücherei sowie Juliana Rau als Vertreterin der Schülerschaft, bewerteten die Sechstklässler nach ihrer Lesetechnik, ihrer Interpretation der Texte und aufgrund ihres Ausdrucks. Der Wettbewerb bot insgesamt ein enges und ehrgeiziges Kopf-an-Kopf-Rennen, welches die gute Leistung aller Kandidaten darstellte und ihre Lesebegeisterung wiederspiegelt.
Als Sieger unserer Schule gingen Julius Glöckle, Ela Kirazli und Lara Likogullari hervor, welche als Belohnung ihrer Leistung einen Gutschein der Buchhandlung „Kapitel 43“ in Rüsselsheim erhielten.
Julius hat nun die Ehre, unsere Schule beim Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs zu vertreten und durch einen Sieg in den Landesentscheid zu gelangen. Zu dieser bemerkenswerten Leistung gratulieren wir ihm im Namen der Schule recht herzlich und wünschen ihm viel Erfolg in den nächsten Runden. Weiterhin gratulieren wir allen Teilnehmern zum jeweiligen Klassensieg und freuen uns, sie im Januar angemessen zu ehren.

]]>
Vorlesetag http://neues-gymnasium-ruesselsheim.de/blog/vorlesetag blog/vorlesetag Wed, 20 Nov 2019 00:00:00 +0000 Am Freitag, dem 15. November 2019, war es für die Senioren des Martin-Niemöller-Hauses und der Senterra Pflegeresidenz wichtig, die Hörgeräte auf volle Lautstärke gedreht zu haben. Denn die Klassen 5b und 5d mit Frau Marson und Frau Marth haben im Rahmen des 16. Bundesweiten Vorlesetages in den beiden Seniorenheimen verschiedene Geschichten vorgelesen.

Mit Büchern und Requisiten unter dem Arm machten sich die Schülerinnen auf den Weg. Die Senioren schienen Spaß daran zu haben, sich in kleinen Gruppen Märchen wie "Der Froschkönig", gereimte Texte wie "Max und Moritz" oder Kinderbücher wie "Das kleine Gespenst" von unseren Fünftklässlerinnen vortragen zu lassen. Darüber hinaus waren die passend zu den Geschichten mitgebrachten Requisiten, z.B. eine Bürste für "Dornröschen" oder ein Korb für "Rotkäppchen", ein guter Eisbrecher, um gemeinsam ins Gespräch zu kommen und mehr voneinander zu erfahren.

Besonders begeistert waren die Schüler*innen davon, dass sie auch einer über 100 Jahre alten Bewohnerin vorlesen durften. Am Ende der Doppelstunde machten wir uns zufrieden wieder auf den Rückweg zum Neuen Gymnasium.

]]>
Mein schönstes Urlaubsfoto in NG-Kleidung 2019 http://neues-gymnasium-ruesselsheim.de/blog/mein-schoenstes-urlaubsfoto-in-ng-kleidung-2019 blog/mein-schoenstes-urlaubsfoto-in-ng-kleidung-2019 Sun, 10 Nov 2019 00:00:00 +0000 Mittlerweile hat unser Wettbewerb "Mein schönstes Urlaubsfoto in NG-Kleidung" schon eine gewisse Tradition aufzuweisen. Der bzw. die diesjährigen Gewinner des alljährlichen Wettbewerbes stehen nunmehr für das Jahr 2019 fest.
In diesem Jahr haben dabei so viele teilgenommen wie nie zuvor: Es gab 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit 19 Bildern (z.T. Geschwisterbilder), davon 4 von Lehrern.
Die Auswahl ist der Jury erneut sehr schwer gefallen, so dass es in diesem Jahr ein Novum gibt: In der Kategorie der Schüler/innen gibt es drei Gewinnerinnen und Gewinner: M. Milenkovic aus der 6d, sowie K. Zimmermann und J. Clemens aus der Q3.

]]>
Theater auf Latein http://neues-gymnasium-ruesselsheim.de/blog/theater-auf-latein blog/theater-auf-latein Thu, 31 Oct 2019 00:00:00 +0000 Am 17.Oktober 2019 besuchten die Lateinkurse der E-und Q-Phase zusammen mit Frau Marz, Frau Marth und Herrn Metz das lateinische Theaterstück „Amphitryon“ in der Mainzer Universität. Das aufgeführte Stück ist eine Tragikkomödie des lateinischen Dichters Plautus.
Der erfolgreiche Feldherr Amphitryon möchte sich auf den Weg zu einem Feldzug machen, doch davor verbringt er mit seiner Frau Alkmene die Nacht zusammen und sie wird schwanger. Als Amphitryon bei seinem Feldzug ist, nutzt Zeus dessen Abwesenheit aus, gibt sich als Amphitryon aus und schwängert Alkmene. Als der echte Amphitryon vom Feldzug zurückkehrt entsteht eine Verwechslungsdramatik, die bis zur Geburt der Zwillinge Herkules, dem Sohn Jupiters, und Iphikles, dem Sohn des Amphytrion, nicht aufgelöst wird.
Durch dieses Stück auf Latein wird deutlich, dass Latein nicht nur eine tote Sprache aus der Antike ist und langweilige Unterrichtsstunden füllt. Es ist viel mehr als dies, denn Latein beeinflusst viele Sprachen Europas bis heute.

]]>
Lokalpolitik zum Greifen nah für die 7b http://neues-gymnasium-ruesselsheim.de/blog/lokalpolitik-zum-greifen-nah-fuer-die-7b blog/lokalpolitik-zum-greifen-nah-fuer-die-7b Fri, 18 Oct 2019 00:00:00 +0000 Im Rahmen der G8-Ausflüge hat die 7b Mitte Oktober an einem Projekttag „Jugend im Rathaus“ die Rüsselsheimer Politik hautnah erleben können.
Zunächst nahm sich Bürgermeister Dennis Grieser Zeit die Fragen der Schülerinnen und Schüler zu beantworten und ihnen so die Arbeit als Politiker näher zu bringen. Danach fand eine Führung durch das Gebäude statt und nach einer kleinen Pause konnten die Lernenden dann selbst auf Entdeckungstour gehen: Ausgestattet mit einem Tablet erkundeten sie die Räumlichkeiten auf eigene Faust und mussten bei der Rallye durch das Rathaus ihr Können und Wissen zeigen. Danach begrüßten Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung die Schüler im Plenarsaal, wo weitere Fragen beantwortet werden konnten. „Die da oben“ waren für die 7b also doch nicht so weit weg, wie so mancher glaubte.

]]>
Januartes, FebruArtes, bald eventuell NovArtes… Egal, Hauptsache ein schöner und bunter Abend der Künste! http://neues-gymnasium-ruesselsheim.de/blog/januartes-februartes-bald-eventuell-novartes-egal-hauptsache-ein-schoener-und-bunter-abend-der-kuenste blog/januartes-februartes-bald-eventuell-novartes-egal-hauptsache-ein-schoener-und-bunter-abend-der-kuenste Sun, 13 Oct 2019 00:00:00 +0000 Es ist wieder Januar, der 31.01.2019, draußen ist es dunkel und kalt. Die Zeugnisse sind gedruckt, das Halbjahr neigt sich dem Ende. Viele Lernende und Lehrende schnaufen erst mal durch. Aber das gilt nicht für alle, denn es ist wieder JanuArtes-Zeit. Der bunte Abend der Künste, traditionell (an der jungen Schule muss man dies nach drei Durchführungen schon so formulieren) kurz vor dem Halbjahreswechsel und nach der Orchesterfahrt der Musiker. Ein Abend voller Beiträge aus den Bereichen Musik, Sport, Kunst, Theater und Poetry-Slam, eingebettet in ein umfangreiches Catering-Angebot des Fördervereins und des Abijahrgangs 2019. Der offene Beginn und die Pause bieten die Gelegenheit, die im Kunstunterricht entstandenen Werke genauer zu betrachten.
Der Dritte Durchgang von JanuArtes bietet zudem ein Novum. Erstmals findet die Veranstaltung in der umgebauten Sporthalle, auf großer Bühne statt. Über 210 Menschen treten an diesem Abend auf der Bühne auf und mit über ca. 700 Anwesenden in der Sporthalle wird die Kapazität mehr als ausgereizt. Die Medien-AG des Neuen Gymnasiums leistet ihren unverzichtbaren Beitrag, damit Ton und Licht den neuen Verhältnissen angepasst werden können und sorgt somit für einen technisch einwandfreien Ablauf. Neben dem Novum des Aufführungsortes, treten auch erstmals Eltern und Lehrer gemeinsam als Chor, geleitet von Frau Küchler, auf und zeigen, dass auch sie ein lebendiger Teil der Schulgemeinde sind. Neben grandiosen Einzelauftritte wie dem Schlagzeugsolo von Tim Joshua Seibert und der Violinendarbietung durch Kim-Chi Stutzinger, zeigen vor allem die Musiker, dass sie ihre Zeit auf der Orchesterfahrt mehr als gut zum Üben genutzt haben. Neben den erwähnten Spezialisten, treten auch blutige Anfänger auf der Bühne auf. Der Jahrgangschor der Klassenstufe neun unter der Leitung von Herrn Pausch beeindruckt durch die gewaltige Anzahl an Schülern, die zwei im Unterricht erarbeiteten Stücke darbieten. Nicht zu vergessen sind natürlich die Auftritte der Theatergruppe, die Tanzdarbietungen der Hip-Hop-AG und der Freestyle-Girls, der Poetry-Slam sowie alle weiteren musikalischen Darbietungen, die für einen gelungenen Abend sorgen und die 90 Minuten Programm wie im Flug vorbeigehen lassen. Frau Hübner-Faust sorgt mit ihrer gekonnt routinierten Moderation dafür, dass man zu jeder Zeit weiß, welches Stück stattfindet und unter welchen Rahmenbedingungen es entstanden ist.

Abschließend soll an dieser Stelle ein großer Dank ausgesprochen werden. Denn gerade weil das Halbjahr, wie oben erwähnt, dem Ende zugeht, kann der zeitliche und emotionale Einsatz aller Beteiligten gar nicht hoch genug geschätzt werden. Des Weiteren soll dies ein Aufruf sein, auch NovArtes 2019 wieder zu einem Festabend werden zu lassen, an dessen Beteiligung alle herzlich eingeladen sind.

Ein sehr schöner Radiobeitrag zu JanuArtes 2019 wurde erstellt von Elias Höfer. Er ist, mit einer kleinen Slideshow unterlegt, hier zu finden: https://youtu.be/m7ZSwnrJuuI

Den gesamten Abend von Februartes 2018 kann man hier finden: https://youtu.be/dD2GFcLGe_A

]]>
Geologie zum Anfassen – Besuch des Geopfads in Mainz-Weisenau http://neues-gymnasium-ruesselsheim.de/blog/geologie-zum-anfassen-besuch-des-geopfads-in-mainz-weisenau blog/geologie-zum-anfassen-besuch-des-geopfads-in-mainz-weisenau Fri, 20 Sep 2019 00:00:00 +0000 Mainz Weisenau. Am Montag, den 26. August 2019, besuchten wir, der Erdkunde Leistungskurs zusammen mit dem Grundkurs der Q3, unter Leitung von Stefano Lucifero den Geologie-Lehrpfad in Mainz-Weisenau – und das trotz 35 Grad unter der gleißenden Sonne. Unsere Reise startete am Bahnhof ,,Römisches Theater Mainz“, von dort aus fuhren wir mit dem Bus zum ehemaligen Zementwerk. Der zum Zementwerk gehörige Steinbruch diente bis 1970 zur Gewinnung von Kalk, da dieses zusammen mit Ton, Mergel und Sand Bestandteil von Zement ist. Nach Aufgabe der Zementfabrik wurde der Steinbruch renaturiert, sodass er heute ein artenreicher Naherholungsraum mit den 2011 gegründeten Geologie-Lehrpfad ist. Auf diesen Geopfad durchleuchteten wir die Geschichte des Oberrheingrabens und der Gesteine, welche sich uns heutzutage in geologischen Aufschlüssen offenbart. Unter anderem entdeckten wir Fossilien bestimmter Schnecken und Muscheln, wie z.B. das der Turmschnecke. Denn diese und weitere Meeresbewohner fühlten sich vor etwa 25 bis 20 Millionen Jahren im Mainzer Becken bei dem damalig tropischen Klima sehr wohl. Überbleibsel der damaligen Lagune sind nicht nur die Fossilien des Kalkalgen-Riffs, sondern auch die Sedimente, welche sich damals absetzten und sich über Jahre hinweg zu Gestein verdichteten und durch die Grabenbildung an den Flanken der Weisenauer und Laubenheimer Hügel nach oben gehoben wurden. Auch wir haben den Ausflug oben auf der Flanke abgeschlossen, und zwar auf der Laubenheimer Höhe bei einem atemberaubenden Panorama auf den Oberrheingraben und einer kühlen Limonade inmitten der Weinberge.

]]>
Tag der Handschrift http://neues-gymnasium-ruesselsheim.de/blog/tag-der-handschrift blog/tag-der-handschrift Fri, 20 Sep 2019 00:00:00 +0000 Das Neue Gymnasium ist unter den besten 100 Glücksbriefen Hessens dabei - Emmy Sötje (8d) reicht einen in schönster Handschrift verfassten Glücksbrief über Tierliebe ein und gewinnt damit einen Preis in Wiesbaden

Im Mai dieses Jahres fand zum zweiten Mal der „Tag der Handschrift“ statt. Überflüssig findest du? Ganz und gar nicht, konnte uns Prof. Dr. Radlanzki von der Charité in Berlin bei der diesjährigen Preisverleihung in Wiesbaden am 13. September überzeugen. Wer gut, flüssig und besonders leserlich schreiben kann, der hat nicht nur eine besondere Feinmotorik, sondern der kann – wenn zusätzlich noch viel handschriftlich aufgeschrieben wird - sich Dinge viel einfacher und schneller merken. Handschrift hält also unsere Erinnerung fit und deutet auf eine besondere Kreativität hin. Aber nicht nur das: Unsere Handschrift ist ein einmaliges persönliches und auch gesellschaftliches Kulturgut, das so individuell wie unsere Persönlichkeit ist und uns somit genauso charakterisiert wie unsere Stimme oder unsere sprachliche Ausdruckweise.
Zur Preisverleihung kamen insgesamt 100 Schülerinnen und Schüler aus 39 Landkreisen und Städten Hessens, die es bis nach Wiesbaden geschafft haben. Das mag viel klingen, doch bedenkt man, dass 12.000 Glücksbriefe eingereicht wurden, ist es doch eine große Leistung, dass es eine Schülerin des Neuen Gymnasiums bis nach ganz oben und in das eigens für diesen Wettbewerb veröffentlichten Glückspost-Buch geschafft hat. Hier wurden die besten und schönsten Briefe zum Thema Glück eingereicht. Das mag vielleicht etwas zu abstrakt und langweilig klingen, doch gab es Schüler, die auf lustige Weise in ihren Briefen zeigen konnten, wie auch technische Geräte oder kleine Dinge im Leben das Glück darstellen können. So wurde auch die Note 1 in einem Brief angeschrieben und auf ironische Weise dargestellt, welche Glücksgefühle diese Zahl unter Arbeiten auslösen kann.
Mit dabei war auch der Kultusminister des Landes Hessen, Prof. Dr. Lorz, der nach eigenen Angaben sowohl seine Habilitations- als auch Promotionsschrift handschriftlich verfasst hat. Vielleicht sollten auch wir, trotz oder gerade wegen unserer Tablets, Smartphones und Smartboards, wieder ein Stück zurück zur Handschrift gehen. Wer weiß, vielleicht schafft es dann jemand vom Neuen Gymnasium bis ins Kultusministerium, um das Kulturgut Handschrift wieder in den Mittelpunkt des Lernens zu setzen?

]]>
Jugend trainiert für Olympia 2019 – Leichtathletik http://neues-gymnasium-ruesselsheim.de/blog/jugend-trainiert-fuer-olympia-2019-leichtathletik blog/jugend-trainiert-fuer-olympia-2019-leichtathletik Sat, 14 Sep 2019 00:00:00 +0000 Bei tollem spätsommerlichem Wetter fand am 11.09.2019 der Leichtathletik-Schulentscheid Rüsselsheim/Groß-Gerau der Wettkampfklasse IV statt. Auch zwölf Leichtathletinnen und Leichtathleten der Jahrgangsstufen 6 und 7 des NGR nahmen an dem Event im Sportpark Groß-Gerau teil.
In einem bis zur letzten Disziplin äußerst spannenden Wettkampf traten insgesamt sieben Schulmannschaften gegeneinander an. Nach sehr guten Ergebnissen unserer Schülerinnen und Schülern in den Disziplinen Wurf, Sprung und Sprint standen zum Abschluss des Wettkampftages die Hindernisstaffel sowie der Ausdauerlauf auf dem Programm. Noch einmal konnte sich das Team unserer Schule für diese letzten beiden Aufgaben motivieren, sodass am Ende des Tages ein hervorragender 2. Platz für das NGR heraussprang. Dieser 2. Platz berechtigt außerdem zur Teilnahme am Regionalentscheid, der im Frühjahr nächsten Jahres in Erbach stattfinden wird.
Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an unsere Leichtathletinnen und Leichtathleten: A. Pry, L. Fleck, C. Courtin, L. Händler, A. Haselsteiner, C. Fuchs, J. Wagner, F. Hessenthaler, P. Müller, D. Sathiskumar, N. Muffler & N. Sierra Lago.

]]>
Besuch bei Funk http://neues-gymnasium-ruesselsheim.de/blog/besuch-bei-funk blog/besuch-bei-funk Sun, 01 Sep 2019 00:00:00 +0000 Am 22.08.2019 waren wir, die Medienscouts des Neuen Gymnasiums, in Mainz bei Funk zu Besuch, einer Redaktion des öffentlich-rechtlichen Rundfunks für Online-Sendungen. Begleitet wurden wir dabei von Herr Kohrs und Frau Braun. Zu Anfang zeigte man uns das moderne Großraumbüro, wo mehrheitlich junge Leute anzutreffen waren und stellte uns das Konzept von Funk vor. Nachdem wir in den Konferenzraum gegangen sind, lernten wir, was Funk eigentlich produziert und wo es zu finden ist. Funk betreibt verschiedene Formate auf Social Media Seiten. Dazu gehören unter anderem Youtube, Instagram, Snapchat und Co. Anschließend diskutierten wir, was für uns persönlich guten Journalismus ausmacht und wie man Fake News erkennen kann. Abschließend haben wir noch an einer Umfrage zu der Instagramseite OZON (Thema Umweltschutz), die auch von Funk betrieben wird, mitgemacht.

]]>